Dein Niedersachsen
Image default
Orte und Gemeinden Rubrik Region

Wittmund

Stadt in Ostfriesland

Die ostfriesische Kreisstadt Wittmund liegt im Nordosten von Ostfriesland, im Einzugsbereich der Nordseeküste von Niedersachsen. Sie zählt etwas mehr als 20.000 Einwohner. In früheren Zeiten lebten die Menschen in Wittmund in der Hauptsache von kleinen und mittelständischen Betrieben, sowie von der Landwirtschaft. Auch das in Wittmund stationierte Jagdgeschwader 71 der Bundeswehr, welches auch als Jagdgeschwader Richthofen bekannt ist, spielte und spielt für die Stadt Wittmund in wirtschaftlicher Hinsicht durchaus eine Rolle. In den letzten Jahren wird allerdings der boomende Tourismus an der ostfriesischen Nordseeküste als Wirtschaftsfaktor auch für die Stadt Wittmund ein immer stärker werdender Faktor. Die zur Gemeinde gehörenden Küstenorte Carolinensiel und Harlesiel sind ein echtes Urlaubermagnet an der Nordsee.

Wittmund - Kreisstadt in Ostfriesland

Wittmund - Marktplatz

Stadt Wittmund – schöne Fußgängerzonen

Die ostfriesische Kreisstadt Wittmund verfügt über einen recht interessanten Stadtkern. Dieser sehr zentrale Punkt in Wittmund ist Ausgangspunkt für einen virtuellen Rundgang. Am Wittmunder Marktplatz ist naturgemäß an Marktagen besonders viel los. Zudem befindet sich dort auch das Kreishaus des Landkreises Wittmund, das im Abschnitt über die Sehenswürdigkeiten in Wittmund noch vorgestellt werden wird. Vom Markplatz aus, ist es nur eine kurze Strecke bis zur Wittmunder Drostenstraße, eine der Fußgängerzonen der ostfriesischen Kleinstadt.

Bummeln durch Wittmund

Die Drostenstraße präsentiert sich aufgeräumt und ansprechend. In der Drostenstraße gibt es nicht nur zahlreiche Geschäfte, sondern auch einige gastronomische Betriebe, wo auch die zahlreichen Ausflügler, die Wittmund im Rahmen ihres Ostfrieslandurlaubes besuchen, sich sehr gut bei einem erfrischenden Getränk oder etwas Leckerem zum Essen ausruhen können. In die Drostenstraße mündet am anderen Ende auch die Kirchstraße ein, ein weiterer Fußgängerbereich der Stadt Wittmund. Die Kirchstraße steht der Drostenstraße in Bezug auf Geschäfte und Gastronomiebetrieben nichts nach, denn auch dort lässt es sich recht gut Bummeln. Den Namen verdankt die Straße im Übrigen die Nähe zur Wittmunder Kirche, die sich ganz in der Nähe befindet und die Ihnen im Abschnitt Sehenswürdigkeiten noch vorgestellt wird. Im weiteren Verlauf der Kirchstraße mündet noch die Norderstraße ein, eine weitere Fußgängerzone in Wittmund.

Wittmund - Fußgängerzone Drostenstraße

Wittmund - Fußgängerzone Kirchstraße

Sehenswürdigkeiten in Wittmund

Ostfriesland-Urlauber, die sich die Stadt Wittmund betrachten möchten und ein klein wenig mehr Zeit für eine Stadtbesichtigung erübrigen können, sollten auch die wichtigsten Sehenswürdigkeiten der Kreisstadt Wittmund einmal aufsuchen. Da diese Wittmunder Sehenswürdigkeiten nicht allzu weit auseinander liegen, ist Urlaubern ein kleiner Spaziergang durch die Stadt ans Herz gelegt, in dessen Verlauf man einige der Sehenswürdigkeiten passiert. Gestartet werden soll ganz zentral am Wittmunder Marktplatz, wo sich mit dem Kreishaus die erste der Sehenswürdigkeiten befindet.

Wittmund - St. Nikolai Kirche

Wittmund - Haus Finkenburg

Das Kreishaus in Wittmund: Das Gebäude des Kreishauses in Wittmund ist bereits von außen recht sehenswert. Wer jedoch Gelegenheit hat, sich das Bauwerk auch einmal von innen zu betrachten, sollte vor allem den historischen Sitzungssaal und die ostfriesische Bauernküche in Augenschein nehmen. Vom Kreishaus aus, führt die Sightseeing-Tour durch die Fußgängerzone Drostenstraße, wo man schon von Weiterem die schöne barocke Kirche St. Nikolai erkennen kann. Deshalb ist es auch nicht schwer, von der Fußgängerzone aus zur Kirche zu gelangen, die sich ihren Betrachtern mit einem ungewöhnlichen und ansehnlichen Turm zeigt. Zurück in der Drostenstraße braucht man diese stadtauswärts nur bis zu ihrem Ende verfolgen, um zur nächsten Wittmunder Sehenswürdigkeit zu gelangen, der Finkenburg, einem sehr schönen Gebäude. Vom Haus Finkenburg aus, gibt es zwei Möglichkeiten, jeweils eine weitere Sehenswürdigkeit in Augenschein zu nehmen. Geht man nach links die Knochenburgstraße stadtauswärts, gelangt man nach einigen hundert Metern an die Kreuzung mit der Bundesstraße B210, wo man eine alte, ausrangierte Phantom bestaunen kann. Der Kampffliger wirkt etwas komisch in der Stadt, zeigt aber als eine Art Denkmal die Verbundenheit der Stadt Wittmund mit dem Jagdgeschwader Richthofen, das in der Stadt stationiert ist. Wer sich statt eines alten Kampfjets lieber eine schöne historische Windmühle betrachten möchte, der sollte am Haus Finkenburg geradeaus die Auricher Straße entlang bummeln, denn dort befindet sich nicht allzu weit entfernt, die Siuts Mühle. Die Siuts Mühle ist eine der beiden historischen Mühlen in der Stadt Wittmund und kann schon auf eine lange Geschichte zurückblicken. Den Namen trägt die Mühle, da die Familie Siuts die Mühle im Jahre 1845 in Besitz nahm.

Wittmund - Phantom Kampfjet

Wittmund - Windmühle

Handabdrücke in Wittmund

Im Normalfall schauen sich die Menschen, wenn sie durch Geschäftsstraßen oder Fußgängerzonen schlendern, wohl die Auslagen in den Schaufenstern, die verschiedenen Bauwerke entlang der Straße oder auch andere Menschen an. Wer in den Fußgängerbereichen der Stadt Wittmund allerdings das Straßenpflaster ignoriert, der verpasst eine echte Besonderheit, welche diese kleine ostfriesische Stadt zu bieten hat, denn überall in den Fußgängerzonen findet man in das Pflaster eingelassene Tafeln mit den Handabdrücken von prominenten Personen. Genannt wird diese Wittmunder Besonderheit: „Hands of Fame“ und wurde vom gleichnamigen Verein ins Leben gerufen, um der Stadt ein besonderes Flair zu verleihen.

So findet man in den Fußgängerbereichen Wittmunds mittlerweile die Handabdrücke von rund 60 prominenten Persönlichkeiten aus Sport, Film, Musik, Politik u.s.w. Darunter befinden sich als Beispiel die Handabdrücke des erst vor kurzem verstorbenen Prominenten Johannes Heesters, der sich als Sänger und Schauspieler einen Namen gemacht hatte. Recht viele Handabdrücke, die in der Wittmunder Fußgängerzone zu finden sind, stammen von prominenten Politikern, wie auch die des ehemaligen Außenministers Joschka Fischer.

Solche Tafeln mit prominenten Handabdrücken finden sich entlang des ganzen Fußgängerbereiches in Wittmund, weshalb es recht interessant ist, beim Bummeln durch die Fußgängerzone einmal darauf zu achten, über welche prominenten Hände man gerade schreitet. Wessen Interesse hierbei insbesondere ehemaligen Präsidenten der Bundesrepublik Deutschlands gilt, sollte etwas länger am sogenannten Präsidentenplatz verweilen, der an der Einmündung der Kirchstraße in die Drostenstraße liegt und auf den folgender Hinweis im Straßenpflaster aufmerksam macht. In diesem Areal der Fußgängerzone finden sich die Handabdrücke verschiedener ehemaliger Bundespräsidenten wie Wolfgang Scheel und natürlich auch der Handabdruck des amtierenden Bundespräsidenten Joachim Gauck.

Wittmund - Bundespräsidentenplatz

Wittmund - Handabdruck Johannes Heesters

Ferienunterkünfte in Wittmund

Da Wittmund und natürlich insbesondere die Wittmund gehöhrende Küstenorte Carolinensiel und Harlesiel sehr beliebte Urlausborte sind, gibt es dort, neben Hotelunterkünften, naturgemäß auch sehr viele Ferienunterkünfte, wie Ferienwohnungen und Ferienhäuser. Solche Ferienunterkünfte befinden sich in der gesamten Region Wittmund bzw. im gesamten Landkreis Wittmund. In den ländlicheren Bezirken, die nicht direkt an der Nordseeküste liegen, befinden sich in der Hauptsache Ferienhäuser, die zum Teil sehr geräumig sind und oftmals auch über große Gärten verfügen.

Auch direkt in der Stadt Wittmund gibt es in der heutigen Zeit genügend Ferienunterkünfte, die vor allem für Urlauber interessant sind, die im Verlauf ihrer freien Zeit gerne Ausflüge, zum Beispiel ans Meer oder auf die Inseln, unternehmen, an ihrem Urlaubsdomizil jedoch gerne etwas mehr Infrastruktur wünschen, welche die kleine Stadt Wittmund auch durchaus liefern kann. Wer entsprechend mobil ist, kann bezüglich der Übernachtungskosten deutlich einsparen, wenn auf unmittelbare Nordseenähe verzichtet werden kann. Je weiter es ins Hinterland geht, desto günstiger sind tendenziell die Unterkünfte.

Wittmund - Handabdruck Joschka Fischer

Wittmund - Handabdruck Walter Scheel

Fotos: Günter Dehne

Weitere Informationen

Carolinensiel

Redaktion

Ferienhäuser auf den Ostfriesischen Inseln

Redaktion

Ewiges Meer

Redaktion

Tourismus mit Zukunft 2016

Redaktion

Ferienwohnungen an der Nordsee

Michael Weber

Cuxhaven

Redaktion