Spiekeroog

Die grüne Perle der Ostfriesischen Inseln

ein Niedersachsen-Artikel von Redaktion - 10.02.2012
De Utkieker auf Spiekeroog

Die Insel Spiekeroog hat eine Fläche von ca. 18 km² und knapp 800 Einwohner. Sie ist eine der Ostfriesischen Inseln vor Niedersachsen und wie fast alle anderen Inseln komplett autofrei. Spiekeroog gehört zur Urlaubsregion Ostfriesland und liegt zwischen dem westlichen Nachbar Langeoog und dem östlichen Nachbar Wangerooge in der Nordsee.

Spiekeroog - Nordseestrand

Spiekeroog - Strand bei Sonnenschein

Spiekeroog - Fährverbindung

Zwischen dem Hafen von Neuharlingersiel und Spiekeroog besteht eine Fährverbindung. Je nach gezeieten gehen ca. dreimal am Tag Fähren von der Insel nach Neuharlingersiel und von dort nach Spiekeroog. Die Überfahrt dauert ca. 45 Minuten. Die Fähre ist die einzige Verbindung zum Festland, denn über einen Flughafen verfügt die Insel nicht. Auch der Radverkehr ist auf Spiekeroog eingeschränkt, so gibt es keinen Fahrradverleih und Fahrräder von Touristen sind nicht sehr gerne gesehen. Hier ist alles ganz auf Langsamkeit und Entspannung ausgerichtet.

Spiekeroog - Fähre

Spiekeroog - Hafen

Urlaub auf Spiekeroog

Gut 80.000 Urlauber sorgen für ca. 565.000 Übernachtungen auf der Insel im Ort Spiekeroog, der Tourismus ist selbstredend die wohl wichtigste Einnahmequelle der Insel. Dennoch hat sich der kleine Ort seine maritime Urtümlichkeit bewahrt. Hier gibt es keine Bettenburgen, sondern Hotels sind niedrig gebaut und fügen sich in das Stadtbild ein. Viele Gästezimmer und Ferienwohnungen warten auf die Urlauber.

Spiekeroog - Spiekeroog in den Dühnen

Spiekeroog - Dühnenlandschaft mit de Uitkieker

Gastronomie und Einkaufsmöglichkeiten in Spiekeroog

Der Ort selbst hat einige Einkaufsmöglichkeiten und ein überraschend großes und breites Gastronomieangebot. Hier werden sogar neben typischen Inselspezialitäten wie verschiedene Fischgerichte noch Bratkartoffeln nach Omas Rezept und eine überraschende Auswahl weiterer Gerichte von sehr guter Qualität geboten. Der beschauliche Ort auf der Ostfriesischen Insel bietet zudem kleine Einkaufsmöglichkeiten mit Inselschmuck und Andenken. Ein besonderer Tipp ist eine Nachmittagspause im Teetied, wo es erstklassigen Ostfriesentee mit leckerem Kuchen gibt. Eine gelungene Pause, um danach weiter zu Fuß die Schönheit der Natur auf Spiekeroog zu erkunden.

Spiekeroog - Fasane allgegenwärtig

Spiekeroog - schöne Natur

Spiekeroog hat ein authentisches Stadtbild und viel Natur

Neben wundervollen weitläufigen und sehr gepflegten breiten und langen Sandstränden an der Nordsee, sehr viel Grün und ausgedehnte Dünenlandschaften mit frei lebenden Fasanen hat Spiekeroog auch die eine oder andere Sehenswürdigkeit, die man sich bei einem Besuch nicht entgehen lassen sollte. Mehrere erhaltene Friesenhäuser, die teilweise viele Hundert Jahre stehen, können von Touristen besucht und bestaunt werden. Die kaum stattfindende Veränderung der Insel machte es möglich, Häuser aus vergangenen Jahrhunderten zu erhalten und heute der Öffentlichkeit zugänglich zu machen. Eine Besonderheit: Einige Dächer können in der größten Not bei einer Sturmflut als Floß dienen.

Spiekeroog - Weg durch die Dühnen

Spiekeroog - Aufgang zum Strand

Spiekeroog: Sehenswürdigkeiten

Sehr interessant ist das Muschelmuseum, welches auf teilweise sehr lustige Art und Weise über 200 Muschelsorten aus der Nordsee und anderen Meeren zeigt und staunen lässt. Der ehemalige Bahnhof der Insel wird heute als Museums-Pferdebahn genutzt und auf den vorhandenen Gleisen zieht ein Pferd einen offenen Wagen bis Westend – eine wundervolle touristische Attraktion ganz besonders für die Kleinen. Die Gedenkstätte Drinkeldodenkarkhof erinnert an die Opfer eines Auswanderschiffes, welches im Jahr 1854 von Spiekeroog strandete.

Spiekeroog - Station der Pferdebahn

Spiekeroog - Spielplatz

Das Wahrzeichen der Nordseeinsel ist die beeindruckende 3,50 m hohe Bronzefigur De Utkieker auf der Aussichtsdüne. Sie ist ein äußerst beliebtes Fotomotiv. Typisch ostfriesisch ist dagegen ein Landschaftsmerkmal: Die weiße Düne ist mit 24 Metern die höchste Erhebung in ganz Ostfriesland.

Organisierte Spiel-Sport-Programme oder Sport nach Lust und Laune - Auf Spiekeroog lässt sich so ziemlich alles machen, was Körper und Geist fit hält. Schwimmen, Nordic-Walking, Fußball, Badminton, Basketball, Schlagball, Beachvolleyball, Yoga, Gymnastik, Pilates, Tennis, Segeln, Kiten oder Reiten. Vielfältig zeigt sich das Angebot an sportlichen Wettbewerben, Turnieren oder Festivals, die für jeden Urlauber gedacht sind. Beliebt ist z.B. die Familienschnitzeljagd. Es besteht auch die Möglichkeit, Sporthallen anzumieten. Für die kühleren Monate bietet sich das InselBad & DünenSpa an, um sich in die Fluten zu stürzen oder sich körperlich auf der ganzen Linie verwöhnen zu lassen. Das gesunde Reizklima und die Kraft des Meeres verwöhnen Kururlauber und Wellnessfreunde. Thalasso-Anwendungen, Meersalztherapien, Bäder, Massagen oder die klassische Kur - das Kurmittelhaus Spiekeroog hält ein umfassendes Angebot für den individuellen Bedarf bereit.

Spiekeroog ist vielfältig und lebendig, gleichzeitig aber auch ein Ort der Ruhe, voller Natur und Sehenswertem. Ein ideales Urlaubsziel auf den Ostfriesischen Inseln.

Spiekeroog - Strandkörbe

Spiekeroog - Inselwetter

Fotos: Michael Weber

Video: 
Rubrik Region: 
Landkreise: 
Orte: