Dein Niedersachsen
Freizeit und Hobby Rubrik Familie

Angeln als Hobby

Die Vorteile des Naturerlebnisses

Niedersachsen ist Angelland. Es gibt viele Fischer, die auf Seen und Flüssen regelmäßig Fische fangen, Kutter fahren raus und darüber hinaus gehen dieser Beschäftigung viele Freizeitangler nach. Speziell als Hobby ist Angeln in Niedersachsen beliebt.

Angeln ist für viele mehr als nur ein Hobby oder das bloße Fangen von Fischen. Leidenschaftliche Angler schwören auf das Naturerlebnis als idealen Ausgleich zum Berufsalltag. Daher entdecken immer mehr Menschen den Angelsport als attraktive Freizeitgestaltung, die Körper, Geist und Seele in Einklang bringen soll. Kein Wunder, denn Angeln findet an der frischen Luft statt, es bedarf Ruhe, Geduld und Gelassenheit. Eigenschaften, die in der heute schnelllebigen Arbeits- und Geschäftswelt zu kurz kommen. Welche Vorteile bietet der Angelsport noch und wer darf eigentlich angeln?

Die Voraussetzungen für das Angeln

Jeder, der an einem See oder Fluss in Deutschland angeln will, muss zunächst einige Voraussetzungen erfüllen. Ist das nicht der Fall, können Geldstrafen winken. In erster Linie benötigen Angler den sogenannten Angelschein. Dieser kann regional vor Ort erworben werden oder man legt die Prüfung für den Angelschein in Niedersachsen im Rahmen eines offiziell vom Anglerverband genehmigten Online-Kurs ab. Mit der bestandenen Prüfung wird dieser ausgestellt. Doch das allein reicht nicht immer. Denn die Freizeitangler benötigen darüber hinaus eine Angelkarte für das jeweilige Revier und müssen teilweise eine jährliche Abgabe leisten.

In Niedersachsen greifen zudem Sonderregelungen. Hier benötigen Angler einen Fischereierlaubnisschein. Dieses Dokument öffnet die Türe für die Binnengewässer. Ausnahmen sind freie Gewässer, dort ist das Fangen von Fischen auch ohne Bescheinigung möglich. Bevor jemand seine Angelschnur auswirft, sollte er jedoch für en See, Teich oder Fluss prüfen, welche Erlaubnis erforderlich ist.

Wo können Angler ihre Köder auswerfen

Es gibt in Niedersachsen in vielen Regionen einen Angelverein oder -verband. Dieser regelt häufig den regionalen Zugang oder bietet eine einfache Möglichkeit, ein Revier zu finden. Der vielleicht bekannteste ist der Anglerverband Niedersachsen. Diesder ist zugleichasls Naturschutzverband verzeichnet.

Grundsätzlich ist das Angeln an vielen Seen, Flüssen und einigen Teichen möglich. Voraussetzung ist jeweils, dass an diesem Gewässer das Fischen zugelassen ist. Das ist nicht überall der Fall. Zudem gibt es ggf. Ruhezeiten, in denen die Angler ihrem Sport nicht nachgehen dürfen.

Angeln - Forelle am HakenWas wird gefangen?

Es kommt auf das Gewässer an, welche Fische am Ende am Haken hängen. Forellen, Karpfen, Karauschen und viele mehr. Teilweise sind auch Aale zu fangen. An einigen Flüssen haben lokale Angelvereine zudem Lachse in einigen Flüssen ausgesetzt, damit die über die Jahre sich wieder ansiedeln. Auch diese lassen sich mit Glück aus dem Wasser fischen.

Welche Gründe sprechen für das Angeln?

Angeln bietet die beste Möglichkeit wieder mit der Natur in Kontakt zu kommen. Die frische Luft bringt den Kreislauf in Schwung und stärkt das Immunsystem, bei Sonnenschein produziert der Körper Vitamin D und die fließenden Bewegungen fördern Beweglichkeit. Zudem lässt sich ein Angelausflug mit einer kleinen Wanderung oder Radtour zum Angelplatz kombinieren.

Beim Angeln kommt der Geist zur Ruhe, denn fernab des Alltags sorgt der Sport für pure Entschleunigung. Hektik und Stress sind hier fehl am Platz. Stattdessen kommt es auf Geduld, Konzentration, Fokussierung und manchmal auch auf Kreativität an.

Wenn endlich ein Fisch anbeißt, schüttet der Körper Adrenalin und Endorphine aus. Die bekannten Glückshormone sorgen für einen wahren Glücksrausch und maximale Zufriedenheit. Am Ende des Tages hat man im besten Fall nicht nur das Abendessen selbst gefangen, sondern Kraft und neue Energie getankt.

Fotos: Clipdealer

Weitere Informationen

Kleines Meer/Hieve

Redaktion

Leda-Jümme-Gebiet

Redaktion

Gartower See

Redaktion

Niedersachsen ist größter Aalerzeuger

Michael Weber

Bederkesaer See

Redaktion

Bansmeer

Redaktion