Besserer K├╝stenschutz auf Baltrum

Damm wird erweitert

ein Niedersachsen-Artikel von Michael Weber - 07.05.2011
Kiten am Strand von Baltrum

Die Ostfriesische Insel Baltrum bekommt einen besseren K├╝stenschutz. Mit rund 15.000 Kubikmeter Sand und 18.000 Kubikmeter Klei und Deckwerksteine mit einer Fl├Ąche von rund 1.200 Quadratmeter entsteht ein neuer Deich. Dieser wird anders als der bisherige an der Krone 10,20 Meter hoch sein und so einen wirksameren Schutz gegen die Sturmfluten der Nordsee bieten. Die Bauarbeiten auf Baltrum sollen im Laufe des Jahres abgeschlossen werden. Damit wird zugleich die bisherige K├╝stenschutzanlage in Form einer Hochwasserschutzwand durch einen Damm ersetzt.

Die Verbesserungen des K├╝stenschutzes auf Baltrum sind nach Auffassung von Niedersachsens Landesbetrieb f├╝r Wasserwirtschaft, K├╝sten- und Naturschutz (LWKN) notwendig, um die Ostfriesische Insel vor einer stellenweise ├ťbersp├╝lung zu sch├╝tzen. Nach einer Untersuchung des LWKN w├╝rde die bisherige 7,90 Meter hohe Mauer bei einer Sturmflut vom Wellenlauf ├╝bersp├╝lt werden k├Ânnen. Damit k├Ânnten pro Sekunde 100 Liter Wasser in das Westdorf auf Baltrum str├Âmen. Hinzu kommt die Gefahr des Wasserdruckes, der die Mauer zum Einsturz bringen kann. Nicht zuletzt die Sturmflut von 2006 habe gezeigt, dass die Mauer f├╝r solche Belastungen nicht ausgelegt sei.

Bereits in den vergangenen Jahren hat das Land Niedersachsen den bestehenden K├╝stenschutz auf Baltrum St├╝ck f├╝r St├╝ck modernisiert und verbessert. Der neue Deich wird durch seine zur Nordsee sehr flach ansteigende Bauweise gegen die Wellen einen guten Schutz bieten. Der verbesserte K├╝stenschutz auf Baltrum ist notwendig, um die Insel gegen Landverlust gegen├╝ber der Nordsee zu sch├╝tzen und bei Sturmfluten f├╝r die Ortschaft ein Bollwerk gegen Hochwasser zu setzen. So kann die sch├Âne Ostfriesische Insel auch zuk├╝nftig als attraktives Ziel f├╝r einen Kurzurlaub an der Nordseek├╝ste von Niedersachsen genutzt werden. Baltrum bietet sehr gute Wassersportm├Âglichkeiten und eine sch├Âne Natur mit dem typischen Nordsee-Reizklima.

 

Foto: Kiten am Strand von Baltrum (Die Nordsee GmbH)

Rubrik Nachrichten: 
Orte: