Park der Gärten - Gartenschau in Bad Zwischenahn

Ausflug in Deutschlands größte Mustergartenanlage

ein Niedersachsen-Artikel von Michael Weber - 06.04.2018
Wunderbare Gartenanlagen in Bad Zwischenahn - Foto: Park der Gärten

Spätestens dann, wenn der Frühling in Niedersachsen endgültig Einzug hält, treibt es die Menschen nach draußen in die Natur. Eines der beliebtesten Ziele ist der eigene Garten. Doch: Wie soll ein Garten idealerweise aussehen? Welche Anlageformen sind möglich? Darf es der englische Garten sein, ein Hauch von Barock, der Steingarten oder der mediterrane Wildwuchs? Wer sich inspirieren lassen oder einfach die Schönheit verschiedener Gärten genießen möchte, findet in Rostrup bei Bad Zwischenahn im Landkreis Ammerland ein tolles Ausflugsziel: den Park der Gärten - die Gartenschau.

Was ist der Park der Gärten?

Das Ausflugsziel ist Deutschlands größte Mustergartenanlage. Das heißt: Besucher finden hier eine Vielzahl von fertig angelegten Gärten mit verschiedenen Ausstattungen und Bewuchs. Das ist nicht nur eine ideale Vorlage für eine Komposition des eigenen Gartens, sondern lädt zum Bummeln, Genießen und Erholen ein.

Viele Mustergärten - Foto: Park der Gärten

Wunderschöne Gärten auf viel Fläche

Auf satten 140.000 Quadratmetern haben die Verantwortlichen 90 Mustergärten erschaffen, die verschiedene Gartentrends, Bepflanzungen und Gartenmöbel zeigen. Die wunderbaren Arrangements lassen das Herz von Gartenfreunden aufgehen und sich über die floristischen Schönheiten freuen. Angelegt ist der Mustergartenpark auf dem ehemaligen Gelände der Landesgartenschau 2002. Höhepunkte neben vielen anderen Bereichen sind der japanische Garten, ein Garten voller Rosen und der Wellnessgarten. Die verschiedenen Gartenanlagen sind über einen Rundweg miteinander verbunden. Wer sich einen Überblick verschaffen möchte, steigt den 20 Meter hohen Aufsichtsturm hinauf. Von dort haben die Betrachter einen tollen Blick auf grandiose Blütenmeere, prächtige Arrangements und inspirierende Schönheiten der Natur.

Ein paar Zahlen zum Park der Gärten:

  • 10.600 qm Mustergärten,
  • 54.800 qm Staudenbepflanzung,
  • 1.700 qm Frühjahrs- und Sommerblumen,
  • 1.200 m Hecken,
  • 2.000 Rhododrendonarten/-sorten,
  • 945 Bäume,
  • 80.000 Zwiebelblumen.

Der Park der Gärten ist mehr als nur Mustergartenschau

Der Park der Gärten ist jedoch mehr als nur eine Aneinanderreihung von verschiedenen aufeinander abgestimmten Gärten. Denn den Besuchern wird viel geboten. Dazu gehören Musik- und andere Kulturveranstaltungen ebenso wunderbare Illuminationen und atmosphärische mystische Nächte. Ebenfalls im Angebot sind Vorträge, Führungen und Pflanzaktionen. Auch Seminare und individuelle Gartenberatungen durch die Gartenakademie finden die Fans der grünen Oase hier. Die "Schule im Grünen" richte sich dagegen speziell an Kindergartengruppen und Schulen. Ziel ist es, den jungen Gartenfreunden Wissen über Pflanzen zu vermitteln.

Illuminierter Garten in Bad Zwischenahn - Foto: Park der Gärten

Besucherinfos zum Park der Gärten

Besucher erreichen die Anlage über die Autobahn 28, Anschlussstelle Zwischenahner Meer. Von dort aus ist der Weg ausgeschildert. Ausreichend Parkplätze sind vorhanden. Wer ohne Kfz anreist, nutzt die Buslinien 350, 370 sowie den Meer-Bus (377)m die zwischen Westerstede, Oldenburg und Bad Zwischenahn verkehren. Vom Bahnhof Bad Zwischenahn aus hat der Park der Gärten eine eigene Haltestelle.

Wichtig: Der Park der Gärten ist weitgehend barrierefrei und bietet außerdem Sehbehinderten und Blinden einen Service in Braillschrift. Es lassen sich, solange der Vorrat reicht, Rollstühle, Rollatoren und Bollerwagen gegen Pfand ausleihen.

Im Park gibt es ausreichend Sitzmöglichkeiten sowie Gastronomieangebote, WCs inklusive behindertengerechte Toiletten und Wickelräume sowie Einkaufsgelegenheiten. Die Öffnungszeiten sowie die aktuellen Eintrittspreise für Tageskarten, Jahreskarten und zu besonderen Veranstaltungen sind ebenso wie weitere Informationen auf der Webseite des Park der Gärten abrufbar. Wer etwas mehr Zeit mitbringt, kann den Besuch mit einem Ausflug zum Zwischenahner Meer verbinden.

Fotos: Park der Gärten

Tourismusregion: 
Landkreise: