Dein Niedersachsen
Aktuelles Rubrik Tourismus

Spargelbriefmarke zum Saisonstart

Nienburger Spargel zum Aufkleben

Die Saison für den Nienburger Spargel hat noch gar nicht richtig angefangen, da gibt es schon einen großen Höhepunkt zu feiern. Am Montag ist der Nienburger Spargelteller als Briefmarke erhältlich.

In Kooperation von Wolf-Rüdiger Koch, Sprecher der Interessengemeinschaft Leinstraße, Martin Fahrland, Geschäftsführer der Mittelweser-Touristik GmbH und dem „Team Marke individuell“ der Deutschen Post entstanden drei Briefmarken. Diese zeigen Motive aus Nienburg. Jeweils eine Marke zeigt die Polizeiakademie Nienburg (45 Cent) und das historische Leinetor (55 Cent). Höhepunkt ist aber die 55-Cent-Marke mit dem Nienburger Spargelteller, die der hochklassigen Spezialität aus der Region Mittelweser gerecht wird.

Heute konnte Wolf-Rüdiger Koch in Nienburg  die erste Spargelbriefmarke an Niedersachsens Wirtschaftsminister Jörg Bode überreichen. Er wies darauf hin, dass die 55-Cent-Marke mit dem Motiv des Nienburger Spargeltellers weltweit die erste Briefmarke mit Spargelmotiv überhaupt ist. Eine schöne Auszeichnung für die Spezialität aus Niedersachsen.

Die drei Briefmarken sind ab 2. Mai 2011 im Handel. Es werden je 20 Ersttags-Maximum-Karten erstellt, die das vergrößerte Motiv zeigen und auf Wunsch auf der Rückseite personalisiert werden. Auf der Rückseite befindet sich auch der Ortsstempel-Abdruck des Erstausgabetages sowie ein Ersttags-Beleg. Einen Nachteil hat die Briefmarke zum Nienburger Spargelteller jedoch. Da die Auflage nur 500 Exemplare groß ist, sind die Herstellungskosten so groß, dass der Portowert überschritten wird. Die Kosten beim Erwerb belaufen sich aus diesem Grund auf 1,55 Euro. Die Ersttagskarten kosten drei Euro. Erhältlich sind die Marken ausschließlich bei der Mittelweser Touristik GmbH in Nienburg.

 

Foto: Fritz Bormann, Sprecher AG Nienburger Spargel, die Nienburger Spargelkönigin, Dorothee Vogel, Wirtschaftsminister Jörg Bode, Wolf-Rüdiger Koch, Sprecher der Interessengemeinschaft Leinstraße und Herbert Schriever von der RWG Grafschaft Hoya präsentieren die „Nienburger Spargelbriefmarke“ (v. l. n. r.)

Weitere Informationen

Armut auf dem Land grenzt aus

Michael Weber

Hotels in Niedersachsen

Redaktion

Radler lieben den Weser-Radweg

Michael Weber

Spargelmuseum in Nienburg

Michael Weber

Tourismus: Niedersachsen boomt

Michael Weber

Eine Fahrt mit der Museumseisenbahn

Michael Weber