Landkreis Helmstedt

Der wilde Osten von Niedersachsen

ein Niedersachsen-Artikel von Redaktion - 09.03.2015
Landkreis Helmstedt - Karte mit Umriss

Im östlichen Niedersachsen liegt der Landkreis Helmstedt, der knapp 90.500 Einwohner zählt und mit einer Fläche von ca. 670 Quadratkilometern zu den kleinsten Landkreisen des Bundeslandes gerechnet wird. Helmstedt grenzt an Sachsen-Anhalt und so finden sich als direkte Nachbarn die Landkreise Harz und Börde. Auf niedersächsischer Seite grenzen die Kreise Wolfenbüttel, Gifhorn sowie die kreisfreien Städte Braunschweig und Wolfsburg an.

Der Landkreis Helmstedt gliedert sich in Gemeinden und Städte, im Folgenden sind dies:

  • Gemeinde Büddenstedt,
  • Samtgemeinde Grasleben,
  • Samtgemeinde Heeseberg,
  • Stadt Helmstedt,
  • Stadt Königslutter,
  • Gemeinde Lehre,
  • Samtgemeinde Nord-Elm,
  • Stadt Schöningen,
  • Samtgemeinde Velpke.

Der Verwaltungssitz befindet sich in der Stadt Helmstedt. 1833 wurde der Landkreis im Herzogtum Braunschweig gegründet.

Der Naturpark Elm-Lappwald, mit den Gebirgszügen Elm und Lappwald, gehört zu den beliebten Ausflugszielen für Urlauber und Besucher aus Nah und Fern. Touristisch gesehen lässt sich der Landkreis der Region Braunschweiger Land zuordnen.  

Wirtschaft und Verkehr im Landkreis Helmstedt

Der Abbau von Braunkohle und die Gewinnung von Steinsalz stellen wichtige Wirtschaftszweige im Landkreis Helmstedt dar, weiterhin hat auch der landwirtschaftlich betriebene Zuckerrübenanbau eine lange Tradition im Kreis. Zahlreiche Gewerbeunternehmen sind in den verschiedenen Gemeinden und Städten angesiedelt. Ein Großteil der Arbeitsplätze für die Bevölkerung des Landkreises ist jedoch in Braunschweig und Wolfsburg vorhanden, hier ist insbesondere die Volkswagen AG als Arbeitgeber zu nennen.

Verkehrsanbindungen nach Braunschweig, Magdeburg, Wolfsburg sowie Salzgitter sind mit der A2 und der A39 gegeben. Als wichtige Fernstraßen sind die B1, die B82, die B244 und 245a zu nennen.

Sehenswürdigkeiten und Freizeitangebot im Landkreis Helmstedt

Das Naherholungsgebiet Naturpark Elm-Lappwald umfasst 470 Quadratkilometer Fläche und bietet ein Landschaftsbild aus grünen Wiesen, alten Buchenwäldern, bunten Feldern, geologischen Spezialitäten und kulturellen Highlights. Als Ausgangspunkt für ausgedehnte Touren im Naturpark bietet sich die Fachwerkstatt Königslutter an, in der sich auch das Geo/Naturpark Infozentrum befindet. Die idyllische Stadt besitzt ihren eigenen Kaiserdom und in der nahen Umgebung warten die besten Waldrestaurants mit köstlichen Wildgerichten und regionalen Schmankerln, zu denen auch der Braunkohl gehört.

Romanische Kirchen ziehen sich in großem Umfang durch Landkreis und Naturpark. Unter dem Begriff Romanik bietet Helmstedt den Besuchern interessante Ausflugsrouten zu den schönsten Sakralbauten der Region an.

Die Stadt Schöningen ist für ihre über 400.000 Jahre alten Jagdspeere bekannt, mit denen einst Jagd auf Wildpferde gemacht wurde. Die sensationellen Archäologiefunde aus dem Schöninger Tagebau erzählen Klimageschichte. Natürlich hat auch die Stadt Helmstedt viele Sehenswürdigkeiten wie das Juleum, das Kloster St. Marienberg und das Zonengrenz-Museum zu bieten.

Der Landkreis verfügt über ein breites Spektrum an Freizeitangeboten indoor und outdoor. Besucher können sich bei Tennis und Sqash, Angeln, Bowling, Reiten, Minigolf, Radeln, Segelfliegen, Bogenschießen in ihren Lieblingsdisziplinen üben oder sich mit den Gästeführern auf eine Zeit- und Kulturreise durch die verschiedenen Orte und Städte begeben. Heimeliges Altstadtvergnügen, lebendiges Nachtleben oder romantische Kutschfahrten stehen ebenso auf dem Programm wie vergnügte Festivitäten oder ein geselliges Beisammensein in einer der urigen Grillhütten.

Foto: Clipdealer

Rubrik Region: 
Tourismusregion: 
Landkreise: