Dein Niedersachsen
Rubrik Nachrichten Wirtschaft

Die Messen in Hannover als touristischer Motor

Messegäste lernen auch Umland kennen

Für Niedersachsen ist Hannover als Messestadt von großer wirtschaftlicher Bedeutung. Die zahlreichen jährlich stattfindenden großen und kleinen Messen sichern tausende Arbeitsplätze in der Region und sind ein bedeutender Motor für den Tourismus.

Hannover-Messe: von Rekord zu Rekord

Bis zum Einbruch durch die Corona-Pandemie konnte die Hannover-Messe fast permanent steigende Besucherzahlen verzeichnen. 2017 kamen 225.000 Gäste aus aller Welt zur größten Investitionsgütermesse weltweit. Dies ließ sogar den Verlust der CeBIT verschmerzen, die 1986 als eigenständige Computermesse von der Hannover-Messe abgespalten wurde. Zu ihren größten Zeiten in den 90er- und 00er-Jahren wuchs sie zur größten Messe der Informationstechnik heran und erzielte 2001 mit 830.000 Besuchern ihre höchste Zahl. Kurz darauf setzte jedoch ein Besucherschwund ein, der auch durch neue Konzepte nicht aufgehalten werden konnte. 2018 wurde das Aus für die CeBIT verkündet. Teile der früheren Ausstellungsbereiche wurden wieder in die Hannover-Messe eingeliedert.

Daneben gibt es natürlich noch viele andere Messen, mit denen Hannover weiterhin einen der Top-Spots in der deutschen Messebranche einnimmt, darunter die Agritecnica, die Weltleitmesse für Landtechnik und die Domotex, die größte Messe für Bodenbedeckungen. Weltweit fast einmalig ist die Liebe der Deutschen zu Messen für die Öffentlichkeit. Ob Einrichtung, Basteln, Schwangerschaft, Renovieren oder Wellness – es gibt kaum einen Bereich, in dem sich Endverbraucher nicht über ihre Lieblingsthemen informieren können.

Die Messen in Hannover sind weltweit erfolgreichDie Messen und ihre wirtschaftliche Bedeutung für das Umland

Ein betriebsames Messegelände mit Veranstaltungen, die tausende Besucher anlocken, ist in vielfacher Hinsicht ein wirtschaftlicher Gewinn für Niedersachsen im allgemeinen und die Stadt Hannover im Besonderen. So freuen sich die vielen Tagungshotels in Hannover zu Messezeiten über eine fast 100-prozentige Auslastung. Auch Restaurants, Taxifahrer und andere Dienstleister profitieren. Dies ist für Hannover insofern besonders wichtig, weil die Stadt touristisch gesehen in Deutschland eher in der zweiten Reihe zu finden ist. Die niedersächsische Hauptstadt kann weder mit dem Ruf einer weltläufigen Metropole wie Berlin oder München locken, noch mit einem von alten Bauten geprägten Stadtbild.

Natur- und Kunstfreunde sollen Messebesucher ergänzen

Immerhin dies soll sich in naher Zukunft ändern. Die Stadt Hannover will Millionen Euro in touristische Werbekampagnen investieren und auf Perlen wie die Herrenhäuser Gärten, den Maschsee oder die berühmten Nanas von Niki Saint-Phalle am Leineufer aufmerksam machen. Auch das Umland soll in die Werbekampagne mit einbezogen werden, darunter der Deister mit seinen Wanderwegen, Schloss Marienburg und das Steinhuder Meer. Die Hotels und Dienstleister werden sich zweifellos freuen, wenn sie mehr Besucher nicht nur zu den Messen begrüßen dürfen.

Fotos: Clipdealer

Weitere Informationen

Niedersachsen setzt auf Elektromobilität

Redaktion

Hannover Messe 2011 im Zeichen der Energie

Michael Weber

Nachlese: Hannover Messe 2012 erfolgreich

Michael Weber

Hannover Messe: Aufbruchstimmung

Michael Weber

Continental kündigt serienreifen Elektromotor an

Michael Weber

CEBIT 2012: Cloud Computing

Michael Weber