Dein Niedersachsen
Rubrik Nachrichten Wahlen

Kommunalwahl 2021 – Ergebnisse

Niedersachsen hat gewählt

Am 12. September 2021 fand in Niedersachsen die Kommunalwahl statt. Zur Wahl standen die vielen Abgeordneten der Regionsversammlung (Hannover), Kreistage, Stadt- und Gemeinderäte, Samtgemeinderäte, Stadtbezirksräte und Ortsräte. Zusätzlich waren vielerorts Bürgermeister und Landräte zu bestimmen. Die Stimmabgabe stand unter den besonderen Bedingungen der Corona-Pandemie. Daher erwartete die Landeswahlleiterin einen besonders großen Anteil von Briefwählern. Dennoch kam es vor den Lokalen zu Schlangen, weil die Hygienemaßnahmen zu einer verzögerten Abfertigung führten. Faustregel nach Wahlrecht war jedoch: Wer um 18 Uhr bei Schließen der Wahllokale noch in der Schlange stand, durfte auch noch seine Kreuze machen. 75.000 Wahlhelfer sorgten für einen ordnungsgemäßen Ablauf.

Kommunalwahlen 2021 – Daten und System

Knapp 6,5 Millionen der rund acht Millionen Einwohner in Niedersachsen sind bei der Kommunalwahl wahlberechtigt gewesen. Sie waren aufgerufen, Ihre Stimme zu nutzen, um die Abgeordneten der regionalen Parlamente zu bestimmen und Bürgermeister oder Landräte direkt zu wählen.

Insgesamt standen 71.225 Kandidierende zur Wahl, die sich um 29.536 Sitze für 2.134 kommunalen Vertretungen bewarben. In 282 Kommunen wurden außerdem Bürgermeister und Landräte neu gewählt, um deren Positionen sich 806 Personen bewarben.

Bei den Direktwahlen für das Amt von Bürgermeister oder Landrat zählte im ersten Wahlgang die absolute Mehrheit der Stimmen. Erreichte diese kein Kandidat gehen die beiden Kandidaten mit den meisten Stimmen am 26. September 2021 in eine Stichwahl, bei der die meisten für sie abgegebenen Stimmen zählen.

Kumulieren und panaschieren

Bei der Wahl für die Räte hatten die Wahlberechtigten jeweils drei Stimmen. Diese konnten sie beliebig auf die Landeslisten der Parteien oder auf Einzelkandidaten verteilen. Dabei waren keine Parteigrenzen einzuhalten. Es war also zum Beispiel möglich, eine Stimme einer Landesliste einer Partei zu geben und je eine zwei Kandidaten von jeweils anderen Parteien oder aber einer Partei gar eine Stimme zu geben und zwei Stimmen einer Person sowie eine einer anderen. Dieses komplexe Wahlsystem erfordert eine längere Auszählung, da nicht nur mehr Stimmen abgegeben werden, sondern auch die Direktwahl von Einzelpersonen in den jeweiligen Orts-, Stadt-, Landkreis oder Gemeinderat möglich ist. Diese Bündelung und Aufteilung von Stimmen heißt auch kumulieren und panaschieren.

Landesweites Ergebnis der Kommunalwahl 2021 in Niedersachsen

Kommunalwahl in Niedersachsen 2021 - Balkendiagramm der Kreiswahlen

 

Vorläufiges Ergebnis der Kreiswahlen

  • CDU 31,7 % (- 2,6)
  • SPD 30,0 % (- 1,2)
  • Bündnis 90/Die Grünen 15,9 % (+ 5,0)
  • AfD 4,6 (- 3,3)
  • FDP 6,5 % (+ 1,7)
  • Die Linke 2,8 % (- 0,5)
  • Sonstige 8,5 % (+ 1,1), darunter
    • Wählergruppen 5,6 % (- 0,4)
    • Piraten 0,3 % (- 0,3)
    • Die Partei 0,8 % (+ 0,5)
    • Freie Wähler 0,5 % (+ 0,4)
    • verschiedene Einzelbewerber 0,1 % (+/- 0)
    • die Basis 0,6 % (+ 0,6)
    • VOLT 0,2 % (+ 0,2)
  • Wahlbeteiligung 57,1 % (+1,5)

Wichtig: Diese landesweite Auswertung hat keine Relevanz für die Zusammensetzung der regionalen Parlamente.

Auf Kreisebene errangen die Parteien in allen Parlamenten zusammen folgende Sitze (teilweise Sitze trotz landesweit weniger als 0,1 % der Stimmen):

  • CDU 741 (- 57)
  • SPD 711 (- 21)
  • Bündnis 90/Die Grünen 352 (+ 110)
  • Wählergruppen 157 (- 6)
  • FDP 154 (+ 41)
  • AfD 113 (- 64)
  • Die Linke 61 (- 14)
  • Die Partei 15 (+ 5)
  • die Basis 11 (+ 11)
  • Freie Wähler 11 (+ 7)
  • VOLT 5 (+ 5)
  • Piraten 4 (- 5)
  • Tierschutzpartei 2 (+2)
  • verschiedene Einzelbewerber 2 (+/- 0)
  • Zentrum 1 (+/- 0)

Nicht mehr in Kreisparlamenten vertreten sind unter anderem Die Friesen und die NPD.

 

Kommunalwahl in Niedersachsen 2021 - Balkendiagramm der Gemeindewahlen

Vorläufiges Ergebnis der Gemeindewahlen

  • CDU 32,9 % (- 2,9)
  • SPD 29,6 % (- 2,4)
  • Bündnis 90/Die Grünen 13,5 % (+ 4,4)
  • FDP 5,2 % (+ 1,1)
  • AfD 2,2 (- 0,7)
  • Die Linke 1,6 % (- 0,4)
  • Sonstige 15 %, darunter
    • Wählergruppen 13 % (+ 0,5)
    • verschiedene Einzelbewerber 0,7 % (+ 0,1)
    • Die Partei 0,5 % (+ 0,3)
    • die Basis 0,3 % (+ 0,3)
    • Freie Wähler 0,2 % (+ 0,1)
    • Piraten 0,2 % (- 0,1)
    • VOLT 0,1 % (+ 0,1)
  • Wahlbeteiligung 57,9 % (+ 1,6)

Wichtig: Diese landesweite Auswertung hat keine Relevanz für die Zusammensetzung der Gemeinderäten.

Auf Gemeindeebene errangen die Parteien in allen Parlamenten zusammen folgende Sitze (teilweise Sitze trotz landesweit weniger als 0,1 % der Stimmen):

  • CDU 5158 (- 412)
  • SPD 4243 (- 394)
  • Wählergruppen 3508 (+ 266)
  • Bündnis 90/Die Grünen 1537 (+ 494)
  • FDP 619 (+ 153)
  • AfD 202 (- 5)
  • Die Linke 148 (- 11)
  • verschiedene Einzelbewerber 126 (+ 15)
  • Die Partei 28 (+ 21)
  • die Basis 21 (+ 21)
  • Freie Wähler 21 (+ 12)
  • Piraten 9 (- 8)
  • Zentrum 5 (+/- 0)
  • VOLT 4 (+ 4)
  • Tierschutzpartei 3 (+ 3)
  • DIB 2 (+ 2)
  • ÖDP 2 (+/- 0)
  • Die Friesen 2 (- 1)
  • Bündnis C 1 (- 1)
  • Die Demokraten 1 (+ 1)
  • HAIE 1 (+ 1)
  • LKR 1 (+ 1)
  • NPD 1 (- 10)

Einzelergebnisse der Kommunalwahl 2021

Zu den ersten Gewinnern der Kommunalwahl gehörten Direktbewerber in schnell ausgezählten Stimmbezirken. Dabei waren unter anderem erfolgreich:

  • Philipp Ralphs (CDU), Bürgermeister der Samtgemeinde Heeseberg
  • Rüdiger Fricke (Einzelbewerber), Bürgermeister Samtgemeinde Velpke
  • Lars Gunnar Gärner, (SPD), Bürgermeister Stadt Hardegsen
  • Lars Mentrup (Einzelbewerber), Bürgermeister Altes Amt Lemförde
  • Christian Belke (Einzelbewerber), Bürgermeister Stadt Holzminden
  • Rainer Block (Einzelbewerber), Bürgermeister Stadt Bockenem
  • Jörn Lohmann (CDU), Bürgermeister Auetal
  • Andrea Lange (Einzelbewerberin), Bürgermeisterin Rinteln
  • Peter Rowohlt (SPD), Bürgermeister Samtgemeinde Ilmenau
  • Marion Schorfmann (CDU), Bürgermeisterin Grasberg
  • Markus Brinkmann (Einzelbewerber), Bürgermeister Cappeln
  • Jan Edo Albers (Einzelbewerber), Bürgermeister Stadt Jever
  • Volker Pannen (SPD), Bürgermeister Stadt Bad Bentheim
  • Jens Kuraschinski (Einzelbewerber), Bürgermeister Stadt Wildeshausen

Eine ungewöhnliche Besonderheit gab es in Springe. Dort konnte mit Christian Springfield ein FDP-Kandidat die Bürgermeisterwahl für sich entscheiden. Auch mehrere Kandidaten von Wählergruppen konnten sich durchsetzen: Unter anderem wird Burkhard Sibbel (Wählergruppe UfL) Bürgermeister der Stadt Löningen, Lars Deiters (Wählergruppe BISS) Bürgermeister in Walkenried und Henning Kaars (Wählergemeinschaft Jade) Bürgermeister von Jade.

Der erste ausgezählte Landratsposten ging an Tobias Gerdesmeyer (CDU) im Landkreis Vechta. Zu den am frühesten gewählten Landräten gehörten außerdem Karin Harms (Einzelbewerberin) im Landkreis Ammerland, Johann Wimberg (CDU) im Landkreis Cloppenburg, Matthias Grote (SPD) im Landkreis Leer sowie Christia Pundt (Einzelbewerber) im Landkreis Oldenburg.

Stichwahlen

Schon früh standen einige Stichwahlen fest, weil kein Kandidat die Mehrheit von 50 Prozent + 1 Stimme erreichte. Das gilt unter anderem für die Region Hannover, in der über eine Million Menschen leben. Hier treten in zwei Wochen Steffen Krach (SPD) und Christine Karasch (CDU) gegeneinander an. Stichwahlen gibt es unter anderem auch in den Städten Alfeld, Bad Pyrmont, Braunschweig, Bückeburg, Delmenhorst, Lüneburg, Nienburg, Oldenburg, Osnabrück, Papenburg, Wolfsburg sowie in weiteren Gemeinden wie Samtgemeinde Hemmoor, Ritterhude, Sande und Wangerland. Stichwahlen um den Posten als Landrat sind unter anderem erforderlich im Landkreis Helmstedt, Landkreis Peine und im Landkreis Wesermarsch. Die Ergebnisse haben wir hier aufgelistet.

Kommunalwahlergebnisse 2021: Wo finden Sie Ihr Ergebnis?

Neben dem landesweiten Ergebnis erfasst die Landeswahlleiterin die Ergebnisse der Direktkandidatenwahlen und die Ergebnisse für die Region Hannover sowie die Landkreise, die kreisfreien Städte und die Ergebnisse der „kreisangehörigen“ Gemeinden. Bei Letzteren handelt es sich um alle Städte und Gemeinden. Diese Ergebnisse sind auf der Webseite zu den niedersächsischen Wahlen abrufbar. Anders ist es bei den Detailergebnissen aus Stadtbezirken, Ortsteilen und Gemeindeteilen. Diese Ergebnisse werden nur von der jeweiligen Kommune veröffentlicht.

Welche Bedeutung haben Kommunalwahlen für Niedersachsen?

Die Abstimmung über die regionalen Volksvertreter ist entgegen der landläufigen Meinung von größter Bedeutung. Viele Entscheidungen werden in dem föderalen System der Bundesrepublik auf lokaler und regionaler Ebene getroffen. Darunter fallen ach die Vergabe von Geldern und die Verantwortung für kommunale Einrichtungen und Infrastruktur. Zugleich ist es vergleichsweise einfach, in einen Ortsrat oder einen Stadtrat gewählt zu oder zum AMtsträger bestimmt zu werden. Das zeigt sich auch am Erfolg vieler Einzelbewerber, die in der Regel als parteilose Kandidaten antreten und immer wieder ein Amt erringen können.

Daher haben Bürger vor Ort eine relativ große Möglichkeit, Einfluss zu nehmen. Verantwortlich sind dabei alle Gewählten für Ihre Ebene: Ortsratsmitglieder stimmen über Maßnahmen in ihrem Dorf ab, Stadtratsmitglieder oder Gemeinderatsmitglieder sind verantwortlich für die gesamte Gemeinde, wer auf Landkreisebene tätig ist, entscheidet über Vorhaben im gesamten Landkreis. Analog ist auch die Entscheidungskompetenz der Bürgermeister und Landräte (Regionspräsident in Hannover) geregelt.

Wann ist die nächste Kommunalwahl in Niedersachsen?

Die landesweiten Kommunalwahlen finden alle fünf Jahre statt. Da es bei Bürgermeistern und Landräten teilweise zu Wechseln innerhalb der Wahlperiode gibt, finden punktuell oder landesweit Nachwahlen statt. Das liegt auch an teilweise unterschiedlichen Wahlperioden für einige Ämter.

Die erforderlichen Stichwahlen finden zwei Wochen nach der Wahl statt, also am 26.09.2021. Die nächste reguläre landesweite Kommunalwahl findet voraussichtlich im Herbst 2026 statt.

Alle Angaben ohne Gewähr.

Fotobestandteil: Clipdealer

Weitere Informationen

Kommunalwahlen: Stichwahlen in Niedersachsen 2021

Michael Weber

Bundestagswahl 2021 – Ergebnisse aus Niedersachsen

Michael Weber

Niedersachsen: Landtagswahl 2013 – Ergebnisse

Michael Weber

Ergebnisse der Landtagswahl 2017 in Niedersachsen

Michael Weber

Niedersachsen: Kommunalwahl 2011

Michael Weber

Kommunalwahl 2016 – Ergebnisse

Michael Weber