Dein Niedersachsen
Rubrik Tourismus Unterkünfte

Jugendherbergen in Niedersachsen

Günstige Übernachtungsalternativen

Über 50 Jugendherbergen in Niedersachen bieten für Schulklassen, Gruppen, Familien und Einzelpersonen preiswerte Übernachtungsmöglichkeiten in reizvollen Landschaftsgebieten an. Voraussetzung ist eine Mitgliedschaft im jeweiligen Landesverband des Deutschen Jugendherbergswerkes (DJH).

Ob in der quirligen Hauptstadt Hannover, in den verschiedenen, kulturhistorischen Regionen wie Weserbergland oder Emsland, im magischen Harz, auf den Ostfriesischen Inseln und an der Nordseeküste – Es findet sich eine Vielzahl von Häusern, die auch baulich dem Charme ihrer Region wunderbar gerecht werden. So können Gäste der niedersächsischen Jugendherbergen z.B. in einer mittelalterlichen Burg oder in einer hochmodernen Einrichtung übernachten, mit Blick auf lebhafte Innenstädte, herrliche Naturlandschaften und das Meer.

Das Deutsche Jugendherbergswerk (DJH)

Das Deutsche Jugendherbergswerk, als gemeinnütziger, eingetragener Verein mit Hauptsitz in Detmold, gliedert sich in 14 Landesverbände sowie weit über 150 ehrenamtliche Orts- und Kreisverbände. Insgesamt werden rund 450 Jugendherbergen in Deutschland gezählt. Um in einer DHJ Jugendherberge übernachten zu können, ist eine kostenpflichtige Mitgliedschaft erforderlich. Diese gilt für alle Besuchergruppen, die in den Einrichtungen der jeweiligen Landesverbände willkommen sind. Hier finden sich für jeden Landesverband im entsprechenden Bundesland unterschiedliche Regelungen in Bezug auf die Gästestruktur. Insgesamt zählt das DJH über 2,46 Millionen Mitlieder (Stand 2020).

Die Preise für eine Mitgliedschaft sind bundesweit einheitlich und betragen jährlich für Einzelpersonen bis einschließlich 26 Jahre im Jahr 2020 7 Euro, ab 27 Jahre bezahlen Einzelpersonen 22,50 Euro. Für Familien, Ehepaare, eheähnliche Gemeinschaften kostet die Mitgliedschaft ebenfalls 22,50 Euro. Für Schulen, Vereine, Verbände, Institutionen und Ausbildungsbetriebe wird eine Gruppenmitgliedschaft (Körperschaftliche Mitgliedschaft) abgeschlossen. Die Mindestbeiträge variieren hier je nach Landesverband zwischen 25 und 50 Euro. Die Mitgliedschaft ermöglicht außer den günstigen Übernachtungspreisen in deutschen und internationalen Jugendherbergen auch zahlreiche, weitere Vergünstigungen.

DJH Landesverbände Niedersachsen

Für die Jugendherbergen in Niedersachsen sind die Landesverbände Hannover e.V. sowie Unterweser-Ems e.V. zuständig.

Unter dem Dach des DJH Hannover laden 25 Jugendherbergen zwischen Harz, Heide und Weser ein und zwar in: Bad Fallingbostel, Bad Sachsa, Bispingen, Bodenwerder, Braunlage, Braunschweig, Göttingen, Goslar, Hahnenklee, Hameln, Hankensbüttel, Hann. Münden, Hannover, Hildesheim, Hitzacker, Lüneburg, Müden/Örtze, Mardorf, Northeim, Schöningen, Silberborn, Torfhaus, Uelzen, Verden, Wolfsburg.

Der Landesverband Unterweser-Ems betreut die organisierten Jugendherbergen im Nordwesten Deutschlands, die neben den Unterkünften in Niedersachsen, an der Nordseeküste sowie auf den Nordseeinseln, auch die Jugendherbergen in den Regionen Bremen, Münsterland, Sauerland, Siegerland und Ruhrgebiet umfassen.

Zu den niedersächsischen Einrichtungen der DJH Unterweser-Ems zählen die Häuser

  • im Emsland: Bad Bentheim, Lingen, Meppen
  • im Oldenburger und Osnabrücker Land: Bad Zwischenahn, Damme, Oldenburg, Thülsfelder Thalsperre, Alfsee, Osnabrück
  • in der Region Unterweser: Rotenburg (Wümme), Verden, Worpswede
  • auf den Ostfriesischen Inseln Borkum, Juist, Langeoog, Norderney (+ Norderney Dünensender), Wangerooge
  • in den Städten/Orten Aurich, Bad Zwischenahn, Cuxhaven-Duhnen, Emden, Esens-Bensersiel. Jever, Leer, Neuharlingersiel, Norddeich, Schillighörn, Otterndorf, Stade, Wingst an der Nordseeküste.

Ausstattung/Bettenangebot der Jugendherbergen in Niedersachsen

Die Jugendherbergen in Niedersachsen stellen je nach Region und Größe zwischen 150 und 400 Betten zur Verfügung. Zu den Häusern mit dem größten Bettenangebot (250 bis 400) zählen u.a. die DJH Jugendherbergen Neuharlingersiel, Hannover International, Oldenburg, Rotenburg (Wümme), Cuxhaven-Duhnen und Norderney. Je nach konkreter Ausrichtung auf Besuchergruppen handelt es sich um Mehrbettzimmer, Vierbettzimmer, Zweibettzimmer, Einzelzimmer mit eigenen Waschgelegenheiten, teilweise Dusche und WC. Auch rollstuhlgerechte Zimmer können vorhanden sein. Daneben finden sich Gruppenräume, Lehrer-Aufenthaltsräume, Tagungs- und Seminarräume, die barrierefrei zugänglich sind. Waschkellerräume und Fahrradabstellplätze sind meist vorhanden. Umgeben sind zahlreiche Anlagen von großen Sport- und Freizeitplätzen oder sie grenzen an Wald- und Naturgebiete an. Gerade die Jugendherbergen auf den Inseln bieten darüber hinaus auch angeschlossene Zeltplätze inkl. Verpflegung. Als Verpflegungsoptionen stehen in den Herbergen Frühstück, Halbpension oder Vollpension zur Auswahl. Es werden zudem vielerorts kalte Mahlzeiten und Lunchpakete angeboten.

Gäste-Klientel: Schulen, Gruppen, Familien, Einzelreisende, Studierende

Jugendherbergen von heute sind längst nicht mehr nur eine preiswerte Unterkunft für Schulklassen und Jugendlichen-Gruppen. Sie sprechen Familien, Allein- u- Einzelreisende, Gruppen jeder Art an und bieten maßgeschneiderte Konzepte und Arrangements. Die niedersächsischen Jugendherbergen stehen offen für Schulklassen, Familien, Sport-, Musik-, Unternehmensgruppen, Backpacker, und alleinreisende Minderjährige. Hier werden Tagungen, Seminare und Kinderfreizeiten mit Action in Fußball-, Fremdsprachen-,  Film- oder Theatercamps ausgerichtet.

Für Familien finden sich spezielle Angebote im Frühling, Sommer, Herbst und Winter, zu Ostern, Halloween und Silvester. Je nach Region (Meer, Küste, historische Kulturlandschaften) warten Aktionsangebote für eine ausgefüllte und erfüllte Freizeit oder einfach nur zum Entdecken der vielfältigen Natur-, Kunst- und Kulturhighlights. Die Jugendherbergen Lüneburg, Hannover, Braunschweig, Göttingen und Wolfsburg bieten darüber hinaus die sogenannte Long Stay-Miete für Studenten an – ein alternatives und preiswertes Wohnkonzept für Studierende der niedersächsischen Hochschulen.

Eine Vielzahl von DJH Jugendherbergen in Niedersachsen ist auf bestimmte Besuchergruppen spezialisiert und für diese besonders geeignet. Durch Kategoriesierungen wie Familien-Jugendherbergen, Kultur-Jugendherbergen, Umwelt-Jugendherbergen, Bett&Bike Jugendherbergen können Interessierte im Vorfeld die Einrichtung auswählen, die am besten zu ihnen passt.

Mit Ausnahme der alleinreisenden, minderjährigen Jugendlichen/ finden sich keine Altersbeschränkungen. Unter 14 Jahren ist ein Aufenthalt ohne Erziehungsberechtigte/ Betreuer für Minderjährige nicht möglich. Jugendliche im Alter zwischen 14 und 17 Jahren benötigen eine schriftliche Genehmigung der Erziehungsberechtigten für den Aufenthalt.

Jugendherbergen in den schönsten Regionen Niedersachsens

Traumhafte Kulturlandschaften wie Wendland, Emsland, Altes Land, die Nordsee, Ostfriesland, Inselflair, altehrwürdige Großstädte mit faszinierender Geschichte, der verhexte Harz mit seiner malerischen Berglandschaft – Alle Regionen, die das Bundesland und seine Bewohner ausmachen, werden durch die prädestinierten Standorte der DJH-Jugendherbergen abgedeckt.

Abenteuer, Erlebnisse, vielfältige Eindrücke und gesunde Erholung sind allerorts Programm. Auch die Architektur spiegelt die regionale Bedeutung der jeweiligen Landschaft und ihrer Bewohner wieder. So sind die z.B. die Jugendherbergen in Aurich, Bad Zwischenahn, auf den ostfriesischen Inseln in historischen oder historisch nachempfundenen Backsteinhäusern oder auf typischen Gutshöfen eingerichtet. Eine Besonderheit ist die Jugendherberge in der Burg Bentheim, die durch ihr mittelalterlichen Flair und die imposante Größe beeindruckt. Am breiten Sandstrand und direkt am Wattenmeer liegt die Jugendherberge Cuxhaven-Duhnen. Im Harz auf Erkundungstour gehen, macht in den Herbergen Braunlage, Hahnenklee oder in der UNESCO-Weltkulturerbestadt Goslar großen Spaß und ruft auch die Hexen auf den Plan, die hier sehr gerne unterwegs sind. Die Metropole Hannover wartet mit einer modernen Anlage, die international ausgerichtet ist. Der einmalige Charme der Lüneburger Heide mit ihren Moor- und Waldgebieten sowie zahlreichen Wanderpfaden wird in den Jugendherbergen Lüneburg oder Hitzacker hautnah spürbar.

Infos

Weiterführende Informationen zu den Jugendherbergen in Niedersachsen erhalten Sie hier:

Deutsches Jugendherbergswerk
Landesverband Hannover e. V.
Ferdinand-Wilhelm-Fricke-Weg 1
30169 Hannover
Internet: https://lvb-hannover.jugendherberge.de/

Deutsches Jugendherbergswerk
Landesverband Unterweser-Ems e.V.
Die JugendHerbergen gemeinnützige GmbH
Woltmershauser Allee 8
28199 Bremen
Internet: https://nordsee-sauerland.jugendherberge.de oder
https://nordsee-sauerland.jugendherberge.de/nordwesten/